Ärztegemeinschaft in Maikammer
Marktstraße 43
67487 Maikammer


Tel.: 0 63 21 / 56 80
Fax.: 0 63 21 / 5 73 82
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. med. Andreas Hecke schreibt seit vielen Jahren Gedichte und Geschichten, in denen er sich besonders mit den Zusammenhängen zwischen Körper und Seele, den Einflüssen von Denken und Fühlen auf die Gesundheit der Menschen und der Heilung im Sinne der Salutogenese (Gesundheitsentstehung) und der Psychoneuroimmunologie, also der Wechselwirkung zwischen Psyche, Nervensystem und dem Immunsystem auseinandersetzt. In meist eingängiger Sprache, lebendig leicht, vermag es der Autor Lebenshilfen, religiöse oder philosophische Gedanken und zugleich positive Stimmungen und Lebensfreude zu vermitteln ohne kritische Themen auszuklammern. Bücher, welche den Blick auf das Wesentliche im Leben zu lenken vermögen. Schon fast therapeutische Lyrik zum Nachdenken und Nachempfinden.

Bücher in die es sich lohnt immer einmal wieder hinein zu lesen um neue Kraft und Freude zu schöpfen.

Inzwischen sind drei Bücher aus der Feder von Herrn Dr.Hecke erschienen, die Bestellung der Bücher kann nun auch online erfolgen. Details erfahren sie unter der Rubrik Bücher.

Die Berufsgenossenschaften haben in den letzten Jahren ihre Grundzüge der Patientenversorgungen strategisch neu aufgestellt. Die BG Unfallversorgung soll zunehmend von reinen Durchgangsärzten durchgeführt werden, die BG H Ärzte verlieren nach und nach ihre BG Anerkennung. Für uns bedeutet dieser Entschluss, dass zum 31.12.2015 die BG Zulassung von Herrn Dr. Kluger leider eingestellt wurde. Seitdem dürfen wir keine Röntgenaufnahmen zu Lasten der BG mehr durchführen, ebenfalls müssen Patienten, bei welchen aus dem Unfallgeschehen eine Arbeitsunfähigkeit von mehr als einem Tag resultiert, von einem Durchgangsarzt gesehen werden müssen. Wir bedauern diese Entscheidung zutiefst, müssen uns aber den BG Anordnungen fügen. 

Wir bitten Sie, für die Blutentnahme nun auch einen Termin zu vereinbaren, nur so können Wartezeiten verringert und eine bessere Einteilung von zusätzlichen Arbeitskräften für das Labor besser geplant werden. Ebenfalls kann damit vermieden werden, dass Sie an einem Tag zur Blutentnahme erscheinen, an welchem z.B. Ihre Hausarztpraxis wegen Urlaub oder Fortbildungen geschlossen hat.

Go to top